Pressearchiv 2015

März/April 2015

Ferienbetreuung vom 30. März bis 10. April 2015






Klicken Sie hier auf den untenstehenden Link und Sie werden weitergeleitet zum Artikel der AZ Mainspitze zu unserer diesjährigen Osterferienbetreuung: http://www.main-spitze.de/lokales/ginsheim-gustavsburg/osterferienangebot-des-vereins-basis-ev-fuer-kinder-einschraenkungen_15158594.htm

Ferienbetreuung Ostern

Inklusiver Kreativworkshop wurde mit allen Sinnen erlebt

Farbenfroher Kreativ-Workshop für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung am 18. und 19. April 2015 im Jugendhaus Ginsheim

Ein inklusiver Kreativworkshop führte am 18. und 19. April 2015 siebzehn Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung zusammen. Dafür konnte die Gruppe die Räumlichkeiten des Jugendhauses Ginsheim kostenlos nutzen. Alica Böhm von der Lebenshilfe Groß-Gerau e.V. und Sabine Neumann vom Basis e.V.-Mainspitze organisierten und begleiteten das Projekt fachlich.

 

Dieser mittlerweile zweite gemeinsame Workshop war erneut sehr erfolgreich. Die Kinder und Jugendlichen, davon ein Drittel ohne Beeinträchtigung, konnten sich an zwei Tagen kreativ

ausleben: Rund um das Thema "Sinne" wurde gemalt, gebastelt und gebaut. Ein gemeinsames Murmelbild auf einem großen Laken gab den Auftakt in die gemeinsame kreative Arbeit.

 

Das Thema "Sinne" wurde mit der leicht abgewandelten und gekürzten Geschichte "Irma hat so große Füße" – von der Autorin Ingrid Schubert - eingeleitet. Irma ist eine Hexe, die wegen ihrer großen Füße gehänselt wird. Sie flüchtet aus ihrem geliebten Zauberwald, auch wenn sie ihre drei Lieblingsbäume - den Kuscheligen mit dem weichen Laub, den schönen, der in der Sonne immer funkelt sowie den musikalischen, durch den der Wind so schön pfeift - verlassen muss. Sie landet bei Lore, bei der sie Trost findet und die ihr neuen Mut gibt. Lore malt Irmas Füße bunt an und so mag Irma ihre Füße wieder. Sie fliegt zurück in ihren geliebten Zauberwald. Nun möchte jede Hexe auch so schöne bunte Füße haben. Zu der Geschichte wurden drei Kleiderständer zum Sehen, zum Fühlen und zum Hören umgestaltet. Auf einer weiteren Kreativstation konnten die Kinder ihre alten Schuhe phantasievoll verändern und aus einem Kochlöffel bastelte jedes Kind noch seine kleine Hexe Irma. Mit großer Motivation und Erfindergeist der Kinder entstanden wunderschöne Objekte zur der Geschichte. Sabine Neumann war beeindruckt, wie schnell und fast selbstverständlich die Teilnehmer zum gemeinsamen Tun fanden: Barrierefreiheit ganz von selbst…

Text & Bild: Sabine Neumann

AZ Mainspitze, 22.04.2015
AZ Mainspitze, 22.04.2015

Präsentation der Workshop-Ergebnisse und Ausstellungseröffnung der "BehindArt Kids" in der Sparkasse Darmstadt am 28. April 2015




Über diesen Link erreichen Sie den Presseartikel "Eine Hexe mit arg großen Füßen": http://www.echo-online.de/region/darmstadt/Eine-Hexe-mit-arg-grossen-Fuessen;art1231,6186471

Mai 2015

APO, 07.05.2015
APO, 07.05.2015

Auftritt der BASISten im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des Darmstädter Festivals "Alles inklusive?!" am 05.05.2015 in der Centralstation

Darmstädter Echo, 06.05.2015
Darmstädter Echo, 06.05.2015

Juni/Juli 2015

August 2015

Basis e.V. fährt mit zehn Jugendlichen nach Ober-Seemen

MAINSPITZE - (red). Auch in diesem Jahr bietet der Verein "Basis Mainspitze" wieder eine Sommerfreizeit im kreiseigenen Jugendferiendorf Ober-Seemen an. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren sowie deren Geschwister, mit und ohne Behinderung.

Am Donnerstag, 6. August, geht es los. Verteilt auf zwei Kleinbusse, begeben sich zehn Teilnehmer mit einem Team aus fünf Betreuungskräften und einer hauptamtlichen Mitarbeiterin auf die Reise in den beschaulichen Vogelsberg, um dort gemeinsam sechs Tage zu verbringen. Neben einer tollen Versorgung finden sie im Feriendorf ein behindertengerechtes Haus vor, wo in Mehrbettzimmern übernachtet wird.

Die Gruppe und ihre Regeln bilden die Grundlage, schöne aber auch herausfordernde Tage zu verbringen. Im Tenor des Förderns und Forderns kann jeder Einzelne seine Möglichkeiten ausloten, erproben und erweitern. Hierzu hat das Team ein buntes Programm zusammengestellt. Die vielfältigen Möglichkeiten des großzügigen Geländes und der näheren Umgebung nutzend, stehen kreativ-gestalterische, musikalische, sportliche und erlebnispädagogische Angebote bereit. Abgerundet werden die Aktionen vor Ort durch gemütliche Abende am Lagerfeuer mit Gitarre und Gesang, Vergnügen pur mit der legendären Wasserrutsche oder durch Sinneserfahrungen auf dem angelegten Barfußpfad. Zusätzlich ist wetterabhängig ein Ausflug geplant. Natürlich darf auch eine Nachtwanderung nicht fehlen. Die Chancen stehen gut, bei dieser Gelegenheit die eine oder andere Sternschnuppe beobachten zu können und Wünsche auszusenden.

Am Dienstag, 11. August, heißt es dann auch schon wieder Abschied nehmen von Ober-Seemen. Zunächst stehen aber Packen, Aufräumen und Ausfegen der Räume auf dem Plan. In einer Abschlussrunde kann jeder noch mal die eigenen Erlebnisse Revue passieren lassen, bevor nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen die Heimreise angetreten wird.

 

Ferienbetreuung Sommer 2015

Inklusive Ferienbetreuung gemeinsam mit der Stadt Ginsheim-Gustavsburg